Hannover (dpa) - Der Rekordgewinn der Hannover Rück und ein lukrativer Anteilsverkauf haben den Versicherungskonzern Talanx die hohen Flut- und Hagelschäden 2013 verschmerzen lassen.

Unter dem Strich verdiente der Versicherer mit Marken wie HDI und HDI-Gerling im vergangenen Jahr 762 Millionen Euro - rund 22 Prozent mehr als im Vorjahr und so viel wie nie zuvor. Die Aktionäre sollen mit einer um 14 Prozent auf 1,20 Euro erhöhten Dividende an dem Erfolg teilhaben, wie der Konzern am Montag mitteilte.

Für das laufende Jahr peilt Talanx-Chef Herbert Haas weiterhin einen Gewinn von mindestens 700 Millionen Euro an.