New York (AFP) Wegen der Planung von Terroranschlägen ist ein Al-Kaida-Sympathisant in New York zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Der 29-jährige Jose Pimentel wurde am Dienstag (Ortszeit) von einem Gericht der US-Metropole verurteilt, nachdem er sich zuvor schuldig bekannt hatte, versucht zu haben, eine Bombe zu Terrorzwecken zu bauen. Der Arbeitslose, der in orangefarbener Häftlingskleidung vor Gericht erschien, wollte unter anderem Anschläge auf heimkehrende US-Soldaten verüben, um gegen die Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan zu protestieren.