Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste an der Wall Street haben am Donnerstag auch den deutschen Aktienmarkt etwas belastet. Der Dax stand im frühen Handel 0,30 Prozent tiefer bei 9420 Punkten.

An den beiden starken Vortagen hatte der deutsche Leitindex seinen Schwächeanfall vom Wochenbeginn noch mehr als ausgeglichen und sich zur Wochenmitte sogar auf ein Hoch seit fast drei Wochen gekämpft.

Für den MDax ging es um 0,48 Prozent auf 16 329 Punkte nach unten, der TecDax fiel um 0,44 Prozent auf 1231 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab 0,38 Prozent ab auf 3118 Punkte.

Sorgen über verstärkte Wirtschaftssanktionen gegen Russland hatten die US-Indizes am Mittwoch im Handelsverlauf auf Talfahrt geschickt. Sie schlossen am Tagestief.

In Deutschland indes sorgte die Berichtssaison noch einmal zu teils deutlichen Kursbewegungen bei einigen Aktien aus der zweiten und dritten Reihe. So brachen die Titel von HHLA am SDax-Ende um mehr als elf Prozent ein.

Der Hamburger Hafenbetreiber streicht nach einem deutlichen Gewinneinbruch 2013 die Dividende zusammen. Aktien des im TecDax notierten Solartechnikherstellers SMA Solar sackten am Indexende um rund siebeneinhalb Prozent ab. Das Unternehmen war wegen des Markteinbruchs in Europa in die roten Zahlen gestürzt.