Dortmund (AFP) Die Initiative der großen Supermarktketten, Landwirte für die artgerechtere Haltung von Schweinen und Hühnern besser zu bezahlen, ist nach Angaben des Deutschen Bauernverbandes unterschriftsreif. Nachbesserungswünsche des Einzelhandels hätten für Verzögerungen gesorgt, sagte der Generalsekretär des Bauernverbands, Bernhard Krüsken, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Donnerstag. Eigentlich sollte die Initiative "Tierwohl" bereits zu Beginn dieses Jahres starten.