Düsseldorf (AFP) Beim Online-Kauf über das Smartphone kann es laut Verbraucherschützern zu bösen Überraschungen kommen. Bei einem Stichprobentest seien in zehn Online-Shops Artikel bei der Bestellung über Tablet oder Smartphone teurer gewesen als bei der Bestellung über den Computer, teilte die Verbraucherzentrale NRW am Donnerstag in Düsseldorf mit. Die Preisunterschiede reichten von 2,09 Euro statt 1,04 Euro für Hygiene-Einlagen bis zu einem Laptop, der statt 699 Euro gleich 899 Euro bei der mobilen Bestellung kosten sollte.