Astana (dpa) - Die UEFA wird künftig neben der EM einen zweiten großen Europa-Titel für Nationalteams vergeben. Der Kongress der Europäischen Fußball-Union verabschiedete in Astana einstimmig einen entsprechenden Vorschlag des Exekutivkomitees.

Der Sieger des neuen Wettbewerbs soll erstmals nach der WM 2018 und alle zwei Jahre in Spielzeiten ohne großes Turnier gekürt werden. Es wird in mehreren Divisionen mit Auf- und Abstieg gespielt, die Zahl der Freundschaftspartien sinkt deutlich. "Das ist in Bezug auf die Nationalmannschaften eine sehr wichtige Entscheidung für die Zukunft des Fußballs", sagte UEFA-Präsident Michel Platini.