Rom (dpa) - US-Präsident Barack Obama ist zu seiner ersten persönlichen Begegnung mit Papst Franziskus im Vatikan angekommen. Franziskus empfing Obama für diese Privataudienz im Apostolischen Palast.

Es wurde erwartet, dass beide über soziale Gerechtigkeit, den Kampf gegen Armut und Ausgrenzung sowie Krisen wie in Syrien, der Ukraine und Zentralafrika sprechen werden. Obama hatte den Papst zuvor als moralische Autorität gewürdigt.

Obama kommt danach noch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin im Vatikan zusammen und trifft am Nachmittag Italiens Staatspräsidenten Giorgio Napolitano sowie den neuen Regierungschef Matteo Renzi. Er fliegt am Freitag nach Saudi-Arabien weiter.

Interview in Ital.