Berlin (dpa) - Die Musikerinnen Kylie Minogue (45) und Birdy (17), die am Donnerstag bei der Echo-Verleihung auftreten, sind am Mittwoch mit mehreren Stunden Verspätung in Berlin gelandet.

"Es gab Probleme mit unserem Flieger in London", sagte die britische Newcomerin Birdy am Donnerstag im Gespräch mit den NRW-Lokalradios. "Wir mussten in ein anderes Flugzeug umsteigen. Das hat ziemlich lange gedauert und war etwas nervig." Der Flugzeugflügel sei offenbar defekt gewesen.

"Es war ziemlich cool, im selben Flieger wie Kylie zu sitzen. Aber ich habe keine Gelegenheit gehabt, mit ihr zu reden", erklärte die 17-Jährige ("People Help The People"). Die Preisverleihung wird ab 20.15 Uhr live im Ersten Programm übertragen.