Frankfurt/Berlin (dpa) - Auf dem Frankfurter Flughafen haben die Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen. So legten ab 3.30 Uhr MEZ am größten deutschen Drehkreuz in Frankfurt Mitarbeiter der Betreibergesellschaft Fraport die Arbeit nieder, wie Verdi- Gewerkschaftssekretär Uwe Schramm sagte. Bis 14.30 sollen die Warnstreiks andauern. Auch an den Flughäfen in München, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn, Stuttgart und Hannover soll gestreikt werden. Allein die Lufthansa hat wegen der Ausstände fast 600 Flüge gestrichen.