Frankfurt/Berlin (dpa) - Warnstreiks an sieben deutschen Flughäfen behindern den Luftverkehr heute massiv. Am größten deutschen Luftdrehkreuz in Frankfurt wurde wegen des Ausstands im öffentlichen Dienst zunächst die Hälfte aller geplanten Flüge gestrichen. Die meisten Ausfälle beträfen die Lufthansa. Deutschlands größte Airline hat heute bundesweit rund ein Drittel ihrer 1800 Flüge gestrichen. Laut Gewerkschaftssekretär Uwe Schramm beteiligten sich in Frankfurt mehr als 90 Prozent der betroffenen Mitarbeiter an dem Streik.