Ankara (AFP) Nach dem international kritisierten Twitter-Verbot hat die türkische Regierung laut Medieninformationen nun auch eine Zugangssperre für das Online-Videoportal YouTube angeordnet. Entsprechende Anweisungen seien am Donnerstag an Mobilfunkanbieter und Internet-Provider des Landes ergangen, berichtete die türkische Zeitung "Hürriyet". So wie Twitter wurde auch YouTube in der Vergangenheit dazu genutzt, um Korruptionsvorwürfe gegen die Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zu verbreiten.