Vatikanstadt (AFP) Papst Franziskus und US-Präsident Barack Obama haben dem Menschenhandel den Kampf angesagt. Gemeinsam würden sie sich für ein Ende des weltweiten Menschenhandels einsetzen, erklärte der Vatikan am Donnerstag nach einer knapp einstündigen Privataudienz in der Bibliothek des Apostolischen Palastes. Es war Obamas erstes direktes Treffen mit dem argentinischen Kirchenoberhaupt. Er lud Franziskus zu einem Gegenbesuch in die USA ein.