Vatikanstadt (AFP) Vor seinem ersten Zusammentreffen mit Papst Franziskus hat US-Präsident Barack Obama das katholische Kirchenoberhaupt als Mahner für soziale Gerechtigkeit gewürdigt. Der Papst erinnere fortwährend an das Schicksal von Armen und an die Gefahr, sich an "extreme Ungleichheit" zu gewöhnen, sagte Obama vor seinem für Donnerstag geplanten Besuch im Vatikan der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera", die diese Äußerungen in der Nacht zum Donnerstag veröffentlichte.