Herndon (dpa) - Ein Jahr Talfahrt: Volkswagens Kernmarke VW Pkw hat in den USA den zwölften Monat in Folge weniger Autos verkauft als ein Jahr zuvor.

Im März ging die Zahl um 2,6 Prozent auf rund 37 700 Wagen zurück, wie die Wolfsburger am Dienstag mitteilten. Damit schlug sich VW aber schon deutlich besser als zuletzt: Die Marke hatte mehrere Monate lang zweistellige Rückgänge verkraften müssen.

Seit Januar liegen die Verkäufe auch noch elf Prozent unter den ersten drei Monaten des Vorjahres. Zuletzt waren die Verkaufszahlen im März 2013 gestiegen. Als ein Grund für die Verkaufsflaute gilt, dass die Wolfsburger ihre Modelle in den USA nicht schnell genug überarbeiten.