Genf (AFP) Anlässlich seines zweitägigen Staatsbesuchs in der Schweiz hat Bundespräsident Joachim Gauck Stellung genommen zum Ergebnis des jüngsten Zuwanderungsreferendums in der Alpenrepublik. "Selbstverständlich respektieren wir die demokratische Entscheidung", sagte Gauck den Zeitungen "Tages-Anzeiger" und "Der Bund" (Dienstagsausgaben) in einem vorab geführten Interview. Allerdings hoffe er, dass sich die Schweiz nicht von der EU entferne und letztlich eine Lösung finde, die der "engen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verflechtung" beider Seiten gerecht werde. Die Personenfreizügigkeit sei ein Herzstück der europäischen Integration.