München (AFP) Der ADAC hat Berichten zufolge seinem Geschäftsführer Karl Obermair gekündigt. Gespräche über eine einvernehmliche Trennung seien gescheitert, berichten die "Süddeutsche Zeitung" und das "Handelsblatt" (Mittwochsausgaben) übereinstimmend. Obermair habe zum Abschied zu viel Geld verlangt, zitiert das "Handelsblatt" Verhandlungskreise. Laut  "Süddeutscher Zeitung" kündigte der ADAC seinem Geschäftsführer zum 31. März fristgerecht.