Berlin (AFP) Vertreter von Union und SPD im Bundestag haben sich besorgt über Drohungen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Richtung der Opposition geäußert. Diese stünden nicht im Einklang mit dem Bild einer modernen Türkei, sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, der "Berliner Zeitung" vom Dienstag. Es sei nötig, die Achtung der Grundrechte und der Meinungsfreiheit in den Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union zu thematisieren.