Madrid (SID) - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid muss im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) auf Linksverteidiger Marcelo verzichten. Wie die Königlichen am Dienstag bekannt gaben, fällt der brasilianische Nationalspieler wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel für unbestimmte Zeit aus. 

Ein Einsatz des 25-Jährigen im Rückspiel am Dienstag kommender Woche ist damit ebenfalls unmöglich. Erster Ersatz für Marcelo ist Fábio Coentrão (26). "Er ist frisch und gut drauf", sagte Trainer Carlo Ancelotti am Dienstagnachmittag über den Portugiesen.

Superstar Cristiano Ronaldo steht indes wie erwartet zur Verfügung. Dem zuletzt lädierten linken Knie des Weltfußballers gehe es "gut, besser sogar als vor dem letzten Spiel am Samstag", betonte Ancelotti. Und die Pfiffe, die sich Ronaldo bei der Begegnung mit Rayo Vallecano (5:0) vom eigenen Publikum habe anhören müssen, seien "vergessen". 

Der Coach warnte derweil vor den Gegenstößen des BVB. Real wolle das Spiel offensiv angehen, "aber wir müssen gut aufpassen, ihre Konter sind sehr, sehr gefährlich". Für Kollege Jürgen Klopp hatte Ancelotti ein Sonderlob. Klopp mache "einen fantastischen Job" in Dortmund, "ich bewundere ihn sehr. Er bereitet seine Mannschaft taktisch immer sehr gut vor."

Neben Marcelo fehlen die Rekonvaleszenten Sami Khedira, Álvaro Arbeloa und Jesé. "Bei müssen jetzt auch wichtige Spieler passen. Deshalb ist das jetzt ausgeglichen", sagte Ancelotti mit Blick auf die personelle Misere bei der Borussia. Im Tor der Königlichen wird wieder Kapitän Iker Casillas stehen, der in der Königsklasse und im spanischen Königspokal den Vorzug vor dem in der Primera División eingesetzten Diego López erhält.