London (dpa) - Die Rolling Stones gehen nach dem Tod von L'Wren Scott, der langjährigen Lebensgefährtin ihres Frontmanns Mick Jagger, wieder auf Tour.

Für Mai, Juni und Juli kündigt die Band über ihre Website 14 Konzerte in Europa und Israel an. Am 26. Mai treten Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood in Oslo erstmals wieder auf. In Deutschland spielen sie am 10. Juni (Berlin) und am 19. Juni (Düsseldorf).

Die Stones hatten ihre Welttournee «14 On Fire» nach dem Tod von L'Wren Scott unterbrochen. Scott, die als Model und Designerin gearbeitet hatte und seit Anfang der 2000er Jahre mit Jagger zusammen war, war im März im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden.

Ankündigung auf der Rolling-Stones-Homepage