Berlin (dpa) - Einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Edathy-Affäre steht nichts mehr im Weg. Nach den Grünen sprach sich auch die Linke im Bundestag dafür aus. "Jetzt machen wir das zusammen", sagte Linksfraktionschef Gregor Gysi dem "Tagesspiegel". Die beiden Oppositionsfraktionen können den Ausschuss auch ohne die Koalition einsetzen, obwohl sie nur über rund 20 Prozent der Stimmen im Bundestag verfügen. Der Ausschuss soll die Vorgänge um die Kinderporno-Vorwürfe gegen den SPD-Politiker Sebastian Edathy aufklären.