Peking (AFP) Die chinesische Regierung will mit einer Reihe kleinerer Maßnahmen die schwächelnde Wirtschaftsentwicklung stützen. Das Kabinett in Peking erklärte am späten Mittwochabend, Steuererleichterungen für kleinere Unternehmen würden bis Ende 2016 verlängert. Außerdem sollten in diesem Jahr 6600 Kilometer an neuen Schienen in Betrieb genommen werden, 1000 Kilometer mehr als 2013. Ein neuer Eisenbahn-Fonds soll jährlich mit 200 bis 300 Milliarden Yuan (23 bis 35 Milliarden Euro) gefüllt werden. Auch Investitionen in arme Stadtbezirke sollen gefördert werden.