Nürnberg (AFP) Arbeitslose Bewerber und offene Stellen passen oft nicht zusammen. Die dadurch bedingte Arbeitslosigkeit ist zwar - wie die Arbeitslosigkeit insgesamt - in den vergangenen Jahren zurückgegangen, wie das zur Bundesagentur für Arbeit gehörende Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Je nach Definition sei das Phänomen aber weiterhin für bis zu 45 Prozent der Arbeitslosigkeit verantwortlich.