Brüssel (AFP) Das EU-Parlament will die Gebühren für Kreditkarten und andere Bankkarten deckeln. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag für einen Vorschlag der EU-Kommission, die sogenannten Interbanken-Entgelte zu begrenzen. Diese Gebühren stellt die Bank eines Kunden der Bank eines Händlers in Rechnung, wenn der Verbraucher beim Händler per Karte zahlt. Während Kreditkarten-Unternehmen wie Mastercard und Visa daran verdienen, sieht die EU-Kommission darin Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe jährlich für den Handel. Sie verteuern demnach die Preise von Produkten und werden letztlich den Kunden aufgebürdet.