Berlin (AFP) Der CDU-Politiker Philipp Mißfelder gibt sein Amt als Koordinator der Bundesregierung für die transatlantischen Beziehungen auf. In der Zeitung "Die Welt" begründete Mißfelder seine Entscheidung mit landespolitischen Aufgaben. Er wolle sich am 26. April zum Schatzmeister der NRW-CDU wählen lassen und den bloßen Anschein einer Interessenkollision vermeiden.