New York (dpa) - Die US-Schauspielerin Connie Britton (47) ist neue Botschafterin des guten Willens für das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP).

"Das ist die größte Ehre meines Lebens", sagte Britton, die derzeit in der Serie "Nashville" zu sehen ist, am Mittwoch bei ihrer offiziellen Vorstellung in New York. Eine Reise nach China in den 1980er Jahren habe ihr Leben verändert und ihre Augen für die vielen Probleme auf der Welt geöffnet.

Später sei sie unter anderem nach Äthiopien gereist, um eine Dokumentation über Waisenkinder zu drehen. "Von dieser Reise bin ich wie gelähmt nach Hause gekommen." Britton kehrte noch mehrmals nach Afrika zurück und adoptierte auch einen kleinen Jungen aus Äthiopien.

Als Botschafterin für das UNDP soll sie sich nun hauptsächlich für die Bekämpfung von Armut auf der Welt einsetzen. Britton hat dabei prominente Kollegen: Promis wie der Schauspieler Antonio Banderas und Sportstars wie die Fußballer Didier Drogba, Iker Casillas, Ronaldo und Zinédine Zidane setzen sich bereits als Botschafter des guten Willens für das UNDP ein.

Informationen von UNDP zu Connie Britton