Hamburg (SID) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV wird seinen im Februar verstorbenen Kult-Masseur Hermann Rieger mit einem Denkmal ehren. "Angedacht ist eine lebensgroße Statue, die für jeden am Eingangsbereich Nord-Ost vor der Rautenwelt zugänglich sein soll, und ihn so zeigt, wie er war: Natürlich, herzlich und bodenständig", teilte der Klub am Donnerstag mit.

Die genauen Planungen zur Umsetzung liefen bereits mit Hochdruck, die Fans sollen sich an den Kosten beteiligen. Anfang März war im Rahmen der Gedenkfeier für das HSV-Idol, das am 18. Februar im Alter von 72 Jahren gestorben war, die Idee entstanden, ein Denkmal für Rieger zu errichten. Alle HSV-Fans haben nach Vereinsangaben die Möglichkeit, mit einer Spende ihren Teil zu diesem Andenken beizutragen. Bereits vor dem Heimspiel am Freitagabend gegen Bayer Leverkusen (20.30 Uhr/Sky) wird vor dem Stadion für dieses Projekt gesammelt. Rieger hatte 26 Jahre für den zurzeit stark abstiegsgefährdeten HSV als Masseur gearbeitet.