Cádiz (SID) - Die Golfprofis Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Marcel Siem (Ratingen) haben einen schwachen Start in das Europa-Tour-Turnier im spanischen Cadiz erwischt. Bei schwierigen Bedingungen benötigte Kieffer 78 Schläge für den Par-72-Kurs, Siem spielte sogar eine 84. Damit muss das Duo schon nach dem ersten Tag um den Cut bangen.

Besser machte es der Nürnberger Bernd Ritthammer, der bei der ersten Tour-Station in Europa mit einer 73 ins Klubhaus kam und zunächst auf dem 33. Platz lag. "Das war ein krasser Tag heute. Ständig wechselnder Wind, Regen, Sonne, es war alles dabei. An den vermeintlich leichteren Löchern habe ich Schläge liegen lassen, das ist ärgerlich", sagte Kieffer. 

Das schlechte Wetter hatte auch zu einem verspäteten Start geführt. Als das Spiel am Abend wegen Dunkelheit abgebrochen wurde, hatte noch gut die Hälfte der 143 Teilnehmer die Runde nicht beendet. In Führung lag der Schotte Jack Doherty mit einer 69.