München (dpa) - Die CSU will den durch die Edathy-Affäre verursachten Streit mit der SPD offenbar endgültig beenden. CSU-Chef Horst Seehofer lobte SPD-Chef Sigmar Gabriel heute in den höchsten Tönen. "Das war ein echter Genuss an Professionalität", sagte er über den Kompromiss zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. "Ein Meisterstück der Bundesregierung. Das gelte für Sigmar Gabriel wie für die Kanzlerin. Seit dem Sturz des früheren Agrarministers Hans-Peter Friedrich im Februar hatte in der CSU Missmut über die SPD geherrscht.