Brüssel (dpa) - Die Mutter des schwer erkrankten belgischen Prinzen Laurent (50) hat öffentlich ihre Besorgnis geäußert.

"Laurent ist von allen meinen Kindern das verletzlichste und ich lasse ihm all meine Zuneigung und all meine Aufmerksamkeit zuteilwerden", schrieb Laurents Mutter Paola (76) in einer Mitteilung, die der Brüsseler Palast der belgischen Nachrichtenagentur Belga übermittelte.

Der Prinz und Bruder des aktuellen Königs Philippe wurde vor etwa zehn Tagen ins künstliche Koma versetzt. Er leidet unter einer Lungenentzündung, wie Belga unter Berufung auf Palastkreise vermeldet hatte.

"Wir sorgen uns besonders um die Zukunft von Laurent", gestand Paola. Ihr Sohn müsse sich dann eine Zukunft aufbauen, die ihm sowie seiner Frau Claire und den drei Kindern gedeihlich sei. Die Mutter sicherte ihrem Sohn volle Unterstützung und Hilfe zu. Am Vortag hatte sie mit ihrem Mann, dem abgedankten König Albert (79), ihren jüngsten Sohn im Krankenhaus besucht.

Internetseite des belgischen Königspalastes