Mexiko-Stadt (dpa) - Der Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 87-Jährige werde in einer Klinik in Mexiko-Stadt untersucht, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Zu den Gründen äußerte er sich nicht. In lokalen Medien hieß es, García Márquez leide an einer Lungenentzündung. Der kolumbianische Autor von "Hundert Jahre Einsamkeit" und "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" lebt seit Jahrzehnten in der mexikanischen Hauptstadt.