Lissabon (SID) - Weltmeister Sébastien Ogier hat am ersten Tag der Rallye Portugal direkt die Führung erobert. Der Franzose gewann die erste Wertungsprüfung vor seinen Volkswagen-Kollegen Jari-Matti Latvala (Finnland) und Andreas Mikkelsen (Norwegen). Der vierte Saisonlauf wird am Freitag mit sechs Prüfungen fortgesetzt, der Sieger wird am Sonntag im Algarve-Stadion zwischen Faro und Loulé geehrt.

Auf den weiteren Plätzen folgten nach 3,27 Kilometern in Sichtweite des Lissaboner Hieronymitenkloster der Belgier Thierry Neuville (Hyundai) und der Brite Kris Meeke (Citroën). Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Kubica aus Polen belegt in seinem Ford Fiesta den achten Platz.