Jerusalem (AFP) Die israelische Regierung will die eigentlich geplante Freilassung 26 palästinensischer Häftlinge offenbar vorerst nicht umsetzen. Justizministerin Tzipi Livni habe ihren palästinensischen Gesprächspartnern am Mittwoch mitgeteilt, dass die Gefangenenfreilassung nicht erfolgen könne, sagte ein mit den Verhandlungen Vertrauter am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Die israelische Seite zeigte sich demnach verärgert darüber, dass die Palästinenser in dieser Woche ihre Bemühungen wieder aufnahmen, internationalen Organisationen und Verträgen beizutreten.