Rabat (AFP) Mehr als 60 afrikanische Flüchtlinge sind von marokkanischen Sicherheitskräften bei dem Versuch festgenommen worden, die Grenze zur spanischen Exklave Melilla zu überwinden und so in die EU zu gelangen. Insgesamt hätten fast hundert Flüchtlinge versucht, die Sperranlagen zu stürmen, erklärten die Behörden in der Provinz Nador am Donnerstag nach einem Bericht der Nachrichtenagentur MAP. Es gab demnach 64 Festnahmen, sieben Flüchtlinge seien leicht verletzt worden. Mitte März hatten an einem einzigen Tag rund 600 Flüchtlinge versucht, die stark gesicherten Grenzanlagen zu überwinden.