Hannover (dpa) - Nach der Derby-Pleite in Braunschweig ist es in Hannover vor dem 96-Stadion zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere hundert Fans des Fußball-Bundesligisten forderten den Rücktritt von Clubchef Martin Kind und Sportdirektor Dirk Dufner.

Dabei wurden Böller und eine Leuchtrakete gezündet und Flaschen geworfen. 96-Trainer Tayfun Korkut und Kapitän Lars Stindl versuchten nach Angaben eines 96-Sprechers die Lage zu beruhigen und sprachen mit den aufgebrachten Anhängern. Hannover 96 hatte am Nachmittag das Niedersachsen-Derby bei Eintracht Braunschweig 0:3 verloren.