Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt wird ab der kommenden Saison auf eine U23-Mannschaft verzichten. Wie der Verein am Sonntag mitteilte, werde er "vom Optionsrecht zur Abmeldung der U23" Gebrauch machen und das Amateurteam nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen lassen. "Die Entscheidung wurde nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Interessen einstimmig durch die zuständigen Gremien entschieden", hieß es in der Mitteilung.

Die Mitgliederversammlung des Ligaverbandes hatte Ende März in Frankfurt/Main beschlossen, dass die deutschen Profifußball-Vereine ab der kommenden Saison nicht mehr zwingend ein U23-Team am Spielbetrieb teilnehmen lassen müssen. Sie stimmte damit einem Antrag des Bundesligisten Bayer Leverkusen zu.