Berlin (dpa) - Hertha BSC muss weiter auf seinen ersten Heimsieg in der Fußball-Bundesliga im Jahr 2014 warten, Eintracht Braunschweig darf nach einem 3:0 (2:0) im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

Herthas 1:1 (1:1) gegen 1899 Hoffenheim war insgesamt schon das siebte sieglose Spiel für die Berliner, aber immerhin der erste Punktgewinn nach zuvor vier Niederlagen. Sami Allagui (11.) brachte die Gastgeber vor 43 874 Zuschauern im Olympiastadion in Führung, Eugen Polanski (30.) glich für Hoffenheim aus. Beide Clubs bleiben mit jeweils 37 Punkten auf den Rängen neun und zehn im gesicherten Tabellen-Mittelfeld.

Die Tore für den Tabellenletzten Braunschweig erzielten Domi Kumbela (14. Minute), Havard Nielsen (21.) und Jan Hochscheidt (89.). Damit hat die Eintracht zwei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Hannover muss als Tabellen-13. weiter zittern. Das Team von Trainer Tayfun Korkut hat nur noch ein Polster von drei Zählern auf den 1. FC Nürnberg auf Abstiegsrang 17. Zudem sah André Hoffmann vor 22 867 Zuschauern in der 62. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.