Perth(dpa) - Bei der Suche nach dem verschollenen Flug MH370 haben zwei Schiffe Signale empfangen, die von der Blackbox stammen könnten. Ein chinesisches Suchschiff registrierte zweimal ein Signal einer Frequenz, die für Flugschreiber im Wasser typisch ist. Das sagte der Koordinator der Suchaktion. Auch ein australisches Schiff habe ein akustisches Signal aufgefangen. Laut BBC sollte ein britisches Marineschiff am frühen Montagmorgen in der Region eintreffen, um bei der Suche zu helfen. Den Suchtrupps läuft die Zeit weg. Die Blackbox könnte wegen leerer Batterien ab diesem Montag aufhören zu senden.