Sakhir (SID) - Laut Formel-1-Boss Bernie Ecclestone könnte die Königsklasse ab dem kommenden Jahr Zuwachs durch gleich zwei neue Teams bekommen. Der Brite bestätigte am Sonntag im Rahmen des Großen Preises von Bahrain, dass der Antrag des amerikanischen NASCAR-Teambesitzers Gene Haas erfolgreich sei. "Sie werden akzeptiert. Und wir haben den Antrag eines weiteren Teams angenommen, ob sie es schaffen, ist ein andere Geschichte", sagte der 83-Jährige Brite. Um welchen Rennstall es sich dabei handelt, ließ Ecclestone offen. Bekannt ist allerdings die Bewerbung eines rumänischen Teams.

Die finanzielle Schieflage eines Großteils der aktuellen Rennställe spricht aus Sicht Ecclestone nicht gegen eine weitere Aufstockung der Formel 1: "Wir sind glücklich, wenn wir weitere Teams bekommen. Ich habe mit Jean Todt (Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA, die Red.) gesprochen: Wenn zwei weitere Teams teilnehmen wollen, dann nehmen wir sie auf." Eine Formel 1 mit 13 Teams sei demnach kein Problem.

Seit sich der spanische Rennstall HRT nach der Saison 2012 aufgrund finanzieller Schwierigkeiten aus der Königsklasse verabschieden musste, gehen lediglich elf Teams an den Start.