Washington (dpa) - Die US-Streitkräfte haben eine Großaktion zur Rettung eines schwer kranken Babys an Bord einer Jacht im Pazifik vor Mexiko gestartet. Nach einer Havarie hatten die Eltern in einem Notruf um medizinische Hilfe für ihre einjährige Tochter gebeten, die auf unter anderem an hohem Fieber litt. Die Nationalgarde setzte laut NBC daraufhin per Fallschirm vier Rettungssanitäter ab, während die US-Marine eine Fregatte in Marsch setzte. Den Sanitätern gelang es, den Gesundheitszustand des Babys zu stabilisieren.