Oudenaarde (dpa) - Fabian Cancellara hat die 98. Flandern-Rundfahrt gewonnen und seinen dritten Sieg nach 2010 und 2013 gefeiert.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister aus der Schweiz holte sich nach 259,8 Kilometer von Brügge nach Oudenaarde den Sieg als Schnellster einer vierköpfigen Spitzengruppe vor dem Belgier Greg van Avermaet und dessen Landsmann Sep Vanmarcke. Bester Deutscher war der Chemnitzer Marcus Burghardt. Als letzter deutscher Radprofi hatte Steffen Wesemann das Traditionsrennen 2004 gewonnen, erster deutscher Sieger war Rudi Altig (1964).

Das Rennen wurde von vielen Stürzen überschattet. Ein schwerer Unfall ereignete sich dabei in der Ortschaft Wielsbeke, als eine ältere Frau vom belgischen Radprofi Johan Vansummeren bei hoher Geschwindigkeit frontal erfasst worden war. Die Frau, die sich in der Mitte der Straße auf einer Verkehrsinsel aufgehalten hatte, befand sich nach Informationen des belgischen TV-Senders Sporza in einem kritischen Zustand.

Der frühere Paris-Roubaix-Sieger Vansummeren wurde wie die Frau mit einem Krankenwagen abtransportiert. Nach ersten Berichten soll er eine Kopfverletzung erlitten haben.

Homepage des Rennens