Almería (SID) - Die deutschen Tischtennis-Asse haben sich eine Woche nach dem Medaillenregen bei den German Open in Magdeburg bei den Spanish Open mit einmal Bronze begnügen müssen. Die Halbfinal-Teilnahme von Doppel-Europameisterin Sabine Winter (Kolbermoor) war in Almería das beste Ergebnis des ohne viele Topspieler angetretenen Teams des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB).

Mannschafts-Europameisterin Kristin Silbereisen (Berlin) hingegen war nach dem Zweitrunden-Aus der EM-Zweiten und German-Open-Siegerin Shan Xiaona (ebenfalls Berlin) im Viertelfinale ausgeschieden.

Winter musste sich in der Vorschlussrunde gegen Miu Hirano im dritten Duell mit einer Japanerin nacheinander unglücklich mit 3:4 geschlagen geben. Silbereisen hingegen war zuvor in der Runde der besten Acht gegen Schwedens chinesischstämmige Europameisterin Li Fen beim 1:4 praktisch ohne Chance gewesen.