Houston (SID) - Die große deutsche Tennis-Hoffnung Alexander Zverev hat das erste Bruderduell auf der ATP-Tour aufgegeben. In der Qualifikation zum Hartplatzturnier in Houston/Texas brach der 16-Jährige, der im Januar den Junioren-Wettbewerb der Australian Open gewonnen hatte, die Partie gegen seinen zehn Jahre älteren Bruder Mischa beim Stand von 5:7, 6:4, 2:3 ab. Der Grund für die Aufgabe war zunächst nicht bekannt.

Alexander Zverev ist die Nummer eins der Junioren-Weltrangliste, konzentriert sich nach seinem Erfolg in Melbourne allerdings auf seine Karriere auf der Profitour. Gegen Bruder Mischa, der 2009 zum deutschen Davis-Cup-Team gehörte, spielt der hoch veranlagte Zverev allerdings ungern. Bereits nach seinem Triumph beim Grand Slam Down Under sagte Alexander: "Gegen meinen Bruder kann ich nicht gewinnen, das geht irgendwie nicht."

Mischa Zverev, einst die Nummer 45 im Ranking, mittlerweile aber bis auf Rang 229 abgerutscht, schied in der zweiten Quali-Runde von Houston gegen Thiemo de Bakker aus den Niederlanden aus.