Panama-Stadt (dpa) - In Panama-Stadt fährt die erste U-Bahn Mittelamerikas. Präsident Ricardo Martinelli eröffnete die rund 14 Kilometer lange Metrolinie 1, die den Norden und Süden der Hauptstadt miteinander verbindet. Der Bau der U-Bahn kostete knapp 1,9 Milliarden US-Dollar, rund 30 Prozent mehr als ursprünglich geplant. In den ersten Monaten sollen die Passagiere kostenlos mit der Metro fahren dürfen. Rund einen Monat vor der Präsidentenwahl wittert die Opposition dahinter einen Wahlkampftrick zugunsten der Regierungspartei.