Quito (dpa) - Der Vulkan Tungurahua in den ecuadorianischen Anden hat eine zehn Kilometer hohe Rauchsäule ausgestoßen. Zuvor wurde im Inneren des Bergs im Zentrum des Landes eine fünfminütige Explosion gemessen, wie das Geophysische Institut der Polytechnischen Universität von Quito mitteilte. In den umliegenden Gemeinden gingen Schutt und Asche nieder. Der 5000 Meter hohe Tungurahua liegt rund 140 Kilometer südlich der Hauptstadt Quito. 2006 kamen bei einer Reihe größerer Ausbrüche mehrere Menschen ums Leben.