Offenbach (dpa) - Heute ist es unterschiedlich bewölkt. Vor allem im Südwesten zeigt sich gebietsweise auch mal für längere Zeit die Sonne. Vom östlichen Alpenrand bis hoch zum Erzgebirge entwickeln sich einzelne Schauer, vielleicht auch noch mal ein Gewitter.

Im Nordwesten werden die Wolken im Tagesverlauf immer dichter und nachfolgend kann es von den Niederlanden und der Nordsee her etwas regnen oder nieseln, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Die Luft erwärmt sich auf Höchstwerte zwischen 17 Grad in Vorpommern und 22 Grad entlang des Rheins. Unmittelbar an der See sowie im äußersten Norden liegen die Höchstwerte um 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig um Südwest.

In der Nacht zu Montag halten sich im Norden und Westen sowie zur Mitte hin meist dichte Wolken, aus denen es besonders nach Norden hin gebietsweise regnet. Nach Süden hin ist es gering bewölkt oder klar, örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 6 Grad.