Perth (AFP) Bei der Suche nach der Blackbox des seit gut vier Wochen verschollenen Flugs MH370 könnten bis zum Einsatz eines U-Boots noch Tage vergehen. Zunächst solle versucht werden, weitere akustische Signale der Box zu orten, sagte der Koordinator der Suchaktion, Angus Houston, am Dienstag im australischen Perth. Zuletzt seien keine Signale mehr empfangen worden. Das U-Boot solle aber erst auf gut Glück zum Meeresgrund geschickt werden, wenn die Batterien der Blackbox "ohne Zweifel" leer seien, sagte Houston.