Berlin (AFP) Der Bund der Energieverbraucher erwägt eine Klage gegen das neue EEG-Gesetz vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. Bei den Befreiungen für die stromintensiven Betriebe handele es sich um unerlaubte staatliche Beihilfen, erklärte der Verein am Dienstag. Bereits vor zwei Jahren habe der Bund der Energieverbraucher mit seiner Beschwerde bei der Europäischen Kommission das EU-Beihilfeverfahren gegen Deutschland in Gang gebracht.