Berlin (AFP) Die Universität Regensburg geht nach Informationen der "Bild"-Zeitung Plagiatsvorwürfen gegen Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) nach. Müller stehe im Verdacht, eine Textpassage seiner Doktorarbeit abgeschrieben zu haben, berichtet das Blatt in seiner Mittwochsausgabe. In der "Welt" (Mittwochsausgabe) wies eine Sprecherin Müllers die Vorwürfe als "nicht nachvollziehbar" zurück. Der Minister begrüße, dass der Ombudsmann der Universität der Sache nachgehe, dies werde "für Klarheit sorgen".