Berlin (AFP) Gegensätze zwischen Union und SPD in der Steuerpolitik sind am Dienstag in der Haushaltsdebatte des Bundestages offen zutage getreten. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bekräftigte das Ziel eines Abbaus der sogenannten kalten Progression bei der Einkommensteuer. Zugleich erteilte er einer Erhöhung des Spitzensteuersatzes eine strikte Absage, weil dies auch Unternehmen belasten und "unseren Wirtschaftsstandort massiv gefährden" würde.