Genf (AFP) 100 Jahre nach einem historischen Fußballspiel zwischen alliierten und deutschen Soldaten während des Ersten Weltkriegs will die Europäische Fußball-Union (UEFA) mit einer ranghoch besetzten Feier an das Ereignis erinnern. UEFA-Chef Michel Platini erklärte am Dienstag, zu der Zeremonie am 17. Dezember seien die politischen Führer Belgiens, Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Irlands und Italiens eingeladen. Auch die Vorsitzenden der jeweiligen nationalen Fußballverbände stünden auf der Gästeliste.